Reamonn vor der Auflösung?

Reamonn 02

Foto: kaleid

Im Jahre 2000 schlug „Supergirl“ von Reamonn ein und hielt sich wochenlang in Top-Platzierungen der Charts. Es folgten weitere Charts-Platzierungen, doch jetzt könnte diese Ära ein Ende finden: nur wenige Tage vor den letzten Konzerten, die ihrer diesjährigen Unplugged-Tour und der anschließenden Europa-Tournee folgten, teilte Reamonn-Frontmann Rea Garvey mit: „Die Luft ist raus.“

Bis zum 04. September läuft die Tour noch, um in Vechta ihr Ende zu finden – möglicherweise endgültig. Das teilte der irische Frontsänger und Mitgründer der Band, die außer ihm aus vier deutschen Musikern besteht, gegenüber einem deutschen Magazin mit. Offenbar habe sich demnach die Band auf eine Schaffenspause geeinigt, um auf unbestimmte Zeit getrennte Wege zu gehen – so äußerte sich zumindest Sänger Rea.

Ob damit wirklich Schluss ist, kann freilich niemand sagen: es ist nicht ungewöhnlich, dass sich erfolgreiche Projekte nach einer Weile darauf einigen, sich auf Solo-Projekte oder andere Gruppen zu konzentrieren, um frischen Wind in die Band zu bringen – bisweilen bedeutet dies aber auch das Ende der Band.

Zu bedenken ist allerdings: am kommenden Freitag erscheint das neue Album „Eleven“ – möglicherweise handelt es sich dabei auch nur um einen PR-Schachzug. Alle Konzerte werden jedenfalls planmäßig stattfinden.

Reamonn Tickets und Tourdaten für Konzerte 2017 und 2018.


Veröffentlicht unter Live zum Thema von Boening am 26.08.2010