Über 80.000 Besucher beim 21. Wacken Open Air 2010

Wacken Open Air

Foto: cgo2

An diesem Wochenende ging das 21. Wacken Open Air zu Ende, das mit einem neuen Besucherrekord aufwarten konnte: 82.500 Besucher waren nach Veranstalterangaben auf dem Gelände im Ackerland des kleinen schleswig-holsteinischen Dorfes, um über 100 Bands zu lauschen.

Auf den Bühnen tummelten sich internationale Größen wie die Ikone Alice Cooper, Iron Maiden, Immortal, Grave Digger und Corvus Corax ebenso wie zahlreiche kleinere Bands aus verschiedenen Heavy Metal-Genres. Neben den zwei Hauptbühnen standen eine größere Nebenbühne, die Partystage, eine weitere Bühne im Mittelalter-Dorf des Areals und viele weitere Attraktionen zur Auswahl, sodass sich den Besuchern eine riesige Auswahl bot.

Die feierten überwiegend friedlich: selbst die Kinder des Dorfes mischen sich zwischendurch unter die Besucher oder bieten ihnen vor den Toren des Festivalgeländes im Dorf ihre Dienste mit Kettcars und Bollerwagen an, um Bierkästen und andere schwere Einkäufe aus dem Dorf gegen einen kleinen Betrag zu transportieren.

Zwar kam es zu einer Reihe kleinerer Taschendiebstähle, die aber bereits am Vormittag des Donnerstag durch die Polizei beendet wurden – größere Zwischenfälle gab es laut Polizeisprecher Hermann Schwichtenberg aber nicht.

Wacken Tickets und Tourdaten für Konzerte 2017 und 2018.


Veröffentlicht unter Festivals zum Thema von Boening am 09.08.2010